Die Kommunale Kraft in Nordthein-Westfalen
homeseitenstruktur
kontaktimpressum
CDU - Logologo cdu
 CDU-Warendorf
Ratsfraktion
Kreistagsmitglieder
Ortsunionen
Stadtverband
Junge Union
Mittelstands-
vereinigung
Seniorenunion
Termine
Presse
Links
» Home »Presse
 

 

25.02.13 Die Glocke

Der Kommentar

Von unserem Redaktionsmitglied Peter Wild

Die CDU bringt mit ihrem Antrag Bewegung in die kommunale Baulandpolitik. Tatsächlich ist die Ausweisung von neuen Baugebieten für Ein- und Zweifamilienhäuser ein Ansatz, um junge Familien an Warendorf zu binden und den Engpass im Bereich kommunaler Baugrundstücke vor allem in der Kernstadt zu beseitigen. In den vergangenen Jahren musste sich der Eindruck aufdrängen, in Warendorf werde ausschließlich gebaut, um durch Großinvestoren Wohnraum für Senioren zu schaffen. Das ist angesichts der demografischen Entwicklung sicher nicht falsch, reicht aber nicht, um dem prognostizierten Trend zu einer Überalterung der Gesellschaft vor Ort entgegenzuwirken. Was jetzt benötigt wird, ist eine fundierte Bedarfsanalyse und eine Wiederbelebung der vor sich hindümpelnden städtischen Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft. Vor allem braucht es auch wegweisende Konzepte für das Wohnen der Zukunft, zum Beispiel in Öko-Siedlungen und für generationsübergreifende Lebenskonzepte. Insofern weist der Antrag der CDU in die richtige Richtung, birgt aber auch einen kleinen Sprengsatz für die stadtentwicklungspolitische Debatte, indem konkret das Brinkhausgelände als potenzielles Baugebiet erwähnt wird. Aber darüber zu streiten ist immer noch besser als weiterhin nichts zu bewegen.

 

Bleiben Sie informiert
Möchten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die CDU in NRW?
Dann geht es hier
» zur Anmeldung
CDU NRW
cdu nrw
» www.cdu-nrw.de
Werden Sie Mitglied
Sie sind noch kein CDU-Mitglied, möchten es aber werden?
Dann können Sie gleich hier den Mitgliedsantrag ausfüllen, ausdrucken und an uns senden.
» zum Mitgliedsantrag
 
Pfeil zurueck zurück | Pfeile Seitenanfang Seitenanfang
© 2004 CDU NRW