Die Kommunale Kraft in Nordthein-Westfalen
homeseitenstruktur
kontaktimpressum
CDU - Logologo cdu
 CDU-Warendorf
Ratsfraktion
Fraktionsmitglieder
Sachkundige Bürger
Ansprechpartner
Aus der Fraktionsarbeit
Kreistagsmitglieder
Ortsunionen
Stadtverband
Junge Union
Mittelstands-
vereinigung
Seniorenunion
Termine
Presse
Links
» Home » Ratsfraktion » Aus der Fraktionsarbeit
 

27.03.18 Pressemitteilung

 

Verkehrssituation auf dem Stiftsmarkt verbessern
Die Kreuzung zwischen Warendorf/Westkirchener/Hoetmarer und Everswinkler Straße ist der wohl am häufigsten frequentierte Straßenabschnitt in Freckenhorst. Besonders im Berufsverkehr kommt es dort tagtäglich zu langen Staus, die Autofahrer wie Anwohner gleichermaßen entnerven. „Die augenblickliche Verkehrssituation ist schon lange nicht mehr hinnehmbar. Wir brauchen dringend eine Umgehungsstraße“, ist sich Doris Kaiser, stellvertretende Bürgermeisterin mit ihren Kollegen aus der CDU-Ratsfraktion einig.

Kritisch sehe die CDU-Ratsfraktion aber auch, dass viele Autofahrer die Ampeln umgehen, indem sie den „Schleichweg“ von der Warendorfer Straße über den Stiftsmarkt bis hin zur Westkirchener Straße nutzen. Der Durchgangsverkehr führe zu gefährlichen Situationen und senke die Aufenthaltsqualität auf dem Stiftsmarkt. „Wir haben daher den Antrag gestellt, dass die Stadtverwaltung ein Konzept zur Verkehrsberuhigung auf dem Stiftsmarkt erarbeitet“, sagt CDU-Fraktionschef Ralph Perlewitz. Ziel sei es den Durchgangsverkehr auf dem Stiftsmarkt – eventuell durch eine Einbahnstraßenregelung – weitgehend zu unterbinden. Ein Anliegerverkehr solle weiterhin zulässig sein.

„Im Rahmen unserer offenen Fraktionssitzung Mitte Februar haben sich viele Bürger eine Aufwertung des Stiftsmarktes gewünscht“, sagt August Finkenbrink, CDU-Ratsmitglied und Vorsitzender des Bezirksausschusses Freckenhorst-Hoetmar. Diesem Wunsch wollen die heimischen Christdemokraten Rechnung tragen und darauf hinwirken, dass dem Stiftsmarkt nicht die Funktion eines reinen Parkplatzes zukomme. Um die Aufenthaltsqualität kurzfristig zu verbessern, habe man beantragt, dass vor der Petrikapelle mindestens zwei Sitzbänke aufgestellt werden. Empfehlenswert sei eine dritte Sitzgelegenheit in Höhe der Volksbank. Gerade älteren Mitbürgern und Gästen würde hierdurch die Möglichkeit gegeben, eine Pause einzulegen und auf dem Stiftsmarkt zu verweilen.

 

 
Bleiben Sie informiert
Möchten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die CDU in NRW?
Dann geht es hier
» zur Anmeldung
CDU NRW
cdu nrw
» www.cdu-nrw.de
Werden Sie Mitglied
Sie sind noch kein CDU-Mitglied, möchten es aber werden?
Dann können Sie gleich hier den Mitgliedsantrag ausfüllen, ausdrucken und an uns senden.
» zum Mitgliedsantrag
   
 
Pfeil zurueck zurück | Pfeile Seitenanfang Seitenanfang
© 2004 CDU NRW