Die Kommunale Kraft in Nordthein-Westfalen
homeseitenstruktur
kontaktimpressum
CDU - Logologo cdu
 CDU-Warendorf
Ratsfraktion
Fraktionsmitglieder
Sachkundige Bürger
Ansprechpartner
Aus der Fraktionsarbeit
Kreistagsmitglieder
Ortsunionen
Stadtverband
Junge Union
Mittelstands-
vereinigung
Seniorenunion
Termine
Presse
Links
» Home » Ratsfraktion » Aus der Fraktionsarbeit
 

25.03.18 Pressemitteilung

 

CDU forciert Sporthallenneubau in Freckenhorst
Ein besonderes Anliegen ist es der CDU-Ratsfraktion, in diesem Jahr die Planungen für den Bau einer neuen Sporthalle in Freckenhorst voranzutreiben. Auf Anregung des TUS Freckenhorst und deren Vorsitzenden Angelika Schmiele, hat eine Delegation der CDU-Ratsfraktion in der vergangenen Woche die Sporthalle von Schwarz-Marienfeld besichtigt. Der TUS hatte zuletzt öffentlich betont, sich den Bau einer ähnlichen Sporthalle in der Stiftsstadt vorstellen zu können.

„Der Besuch in Marienfeld hat sich gelohnt. Wir haben viele Anregungen für einen möglichen Neubau in Freckenhorst gewinnen können“, sagt Ralph Perlewitz als Vorsitzender der CDU-Ratssfraktion. Jürgen Garnschröder, Vorsitzender von SW Marienfeld, und dessen Vorgänger Bernd Rinne führten die heimischen Christdemokraten zunächst durch die 22 mal 44 Meter große Zweifachsporthalle. Diese verfüge über einen Zuschauerbereich mit 170 Sitzplätzen, vier Umkleidekabinen mit Duschen, zwei Schiedsrichterkabinen, Nebenräumen zur Lagerung von Geräten und einem großen Besprechungsraum.

Wie Garnschröder und Rinne berichteten, werde die Sporthalle fast ausschließlich im Rahmen des Vereinssports für verschiedene Mannschaftssportarten genutzt. Im Jahr 2012 sei mit den Planungen begonnen worden, ehe man die Halle nach zwölfmonatiger Bauzeit im Jahr 2014 eingeweiht habe. „Unsere CDU-Delegation war von der Sporthalle sehr angetan. Die Halle ist nicht nur zweckmäßig, sondern auch eine optisch gelungene Konstruktion“, sagt Willi Schöning, Ratsmitglied und Vorsitzender des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschusses. Inwiefern eine Realisierung für 2,4 Millionen Euro ohne Mehrwertsteuer auch in Freckenhorst möglich sei, müsse in den kommenden Wochen geprüft werden.

„Nach der Führung haben wir uns mit den Vertretern von SW Marienfeld intensiv über die Entstehungsgeschichte, die Finanzierung und Erfahrungen bei der Sporthallennutzung ausgetauscht“, sagt Hermann-Josef Vinke, Sportausschuss-Vorsitzender: „Nicht nur für die Sporttreibenden, sondern auch für den Verein hat sich der Neubau gelohnt. Seit der Fertigstellung verzeichnet SW Marienfeld steigende Mitgliederzahlen.“ Die CDU-Ratsfraktion werde die gewonnenen Eindrücke zunächst intern diskutieren und dann den Sporthallen-Neubau in Freckenhorst forcieren.


Foto von links: Wolfgang Kohn, Doris Kaiser, Hermann-Josef Vinke, Willi Schöning, Peter Steinkamp, Ralph Perlewitz und
August Finkenbrink wurden von Jürgen Garnschröder durch die Sporthalle von SW Marienfeld geführt.

 

 
Bleiben Sie informiert
Möchten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die CDU in NRW?
Dann geht es hier
» zur Anmeldung
CDU NRW
cdu nrw
» www.cdu-nrw.de
Werden Sie Mitglied
Sie sind noch kein CDU-Mitglied, möchten es aber werden?
Dann können Sie gleich hier den Mitgliedsantrag ausfüllen, ausdrucken und an uns senden.
» zum Mitgliedsantrag
   
 
Pfeil zurueck zurück | Pfeile Seitenanfang Seitenanfang
© 2004 CDU NRW