Die Kommunale Kraft in Nordthein-Westfalen
homeseitenstruktur
kontaktimpressum
CDU - Logologo cdu
 CDU-Warendorf
Ratsfraktion
Fraktionsmitglieder
Sachkundige Bürger
Ansprechpartner
Aus der Fraktionsarbeit
Kreistagsmitglieder
Ortsunionen
Stadtverband
Junge Union
Mittelstands-
vereinigung
Seniorenunion
Termine
Presse
Links
» Home » Ratsfraktion » Aus der Fraktionsarbeit
 

18.11.17 Rathaus-Echo - Die Glocke

 

Perspektive für Freckenhorst entwickeln
Gemeinsam mit Bürgermeister Axel Linke hat es sich die CDU-Ratsfraktion zur Aufgabe gemacht, Warendorf und seine Ortsteile zukunftsfähig aufzustellen. Um Zukunft zu gestalten, bedarf es jedoch mehr als „nur“ der Ausweisung von Wohn- und Gewerbeflächen. So trägt die Realisierung des Isek dazu bei, dass unsere Kernstadt attraktiv bleibt. Erstmals beim Weihnachtswäldchen im Advent werden wir alle die Gelegenheit haben, den neu gestalteten barrierefreien Marktplatz zu besuchen. In Einen/Müssingen und Hoetmar hat die CDU die Weichen für den Bau von Kunstrasenplätzen im Jahr 2019 gestellt.

Doch wie soll es rund um das Gelände der ehemaligen Hauptschule in Freckenhorst weitergehen? Ein marodes Lehrschwimmbad, eine sanierungsbedürftige Hauptschul- und Grundschulturnhalle, ein kaum genutzter Sportplatz mit 400-Meter-Bahn inklusive Beachanlage und Basketballplatz sowie ein provisorischer Bouleplatz rufen nach Lösungen. Nur wenige Meter weiter trifft man auf eine Grundschule, wobei Schulhof, Eingangsbereich und Pausenhalle ihre besten Zeiten hinter sich haben. Wohl nirgendwo im Stadtgebiet sieht man so deutlich, zu welch fatalen Folgen ein über Jahre anhaltender Sanierungsstau führt.

Nunmehr stehen Rat und Verwaltung vor der Herausforderung, einerseits eine Zukunftsperspektive für das gesamte Quartier rund um die Grundschule zu entwickeln. Anderseits muss abgewogen werden, welche Projekte finanziell zu verantworten sind. Ein weiteres Flicken und punktuelles Sanieren darf es nicht mehr geben. Daher haben aus Sicht der CDU-Ratsfraktion das Lehrschwimmbad und die aktuelle Hauptschulturnhalle mit dem provisorischen Schotterparkplatz keine Zukunft. Zweifelsfrei leisten die DRK-Wasserwacht und Pro Bad wertvolle Arbeit. Eine Stadt von der Größe Warendorfs darf es sich jedoch nicht leisten, drei Bäder zu betreiben. Es ist ein Bäderkonzept zu entwickeln, das insbesondere auch die Lehrgänge und Kurse des Lehrschwimmbads berücksichtigt.

Doch wie könnte eine Zukunft in Freckenhorst aussehen? Ich stelle mir den Bau einer neuen Doppelsporthalle mit einer Neugestaltung des Eingangs- und Pausenbereichs der Grundschule vor. Ein neuer Haupteingang könnte mit einer Straßenverbindung vom Nordfeld erschlossen werden. Ein Boule- und Abenteuerspielplatz mit Beachvolleyball- und Basketballfeld, Sprunggrube und 100-Meter-Bahn sowie neuen Spielgeräten könnte ein attraktives Spiel- und Bewegungsangebot für jede Altersgruppe bieten. Es gibt viele Ideen. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg und versuchen eine Zukunftsperspektive für Freckenhorst und unsere gesamte Stadt zu entwickeln.

Dirk Schellhammer

 

 
Bleiben Sie informiert
Möchten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die CDU in NRW?
Dann geht es hier
» zur Anmeldung
CDU NRW
cdu nrw
» www.cdu-nrw.de
Werden Sie Mitglied
Sie sind noch kein CDU-Mitglied, möchten es aber werden?
Dann können Sie gleich hier den Mitgliedsantrag ausfüllen, ausdrucken und an uns senden.
» zum Mitgliedsantrag
   
 
Pfeil zurueck zurück | Pfeile Seitenanfang Seitenanfang
© 2004 CDU NRW