Die Kommunale Kraft in Nordthein-Westfalen
homeseitenstruktur
kontaktimpressum
CDU - Logologo cdu
 CDU-Ortsunion Milte

 
CDU Warendorf
Termine
Personen
Presse/Aktuelles
» Home | » Presse
 
21.03.2019 - Die Glocke     

Markus Pletzing bleibt Vorsitzender
 


Den Vorstand bilden (hinten v. l.) Dieter Terörde, Ralph Reckhorn, Axel Linke, Christoph Schulze Heuling, (vorne v. l.) Burkhard Schulte Wien, Markus Pletzing, Hiltrud Schwegmann-Aerdker und Josef Havelt.

Mit 90,9 Prozent der abgegebenen Stimmen wurde er auf der Mitgliederversammlung am Donnerstag bei Biedendieck in seinem Amt bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden der stellvertretende Vorsitzende Ralph Reckhorn, Kassierer Josef Havelt sowie die Beisitzer Anton Buddenkotte, Burkhard Schulte Wien, Christopher Schulze Heuling und Hiltrud Schwegmann-Aerdker, neu als Beisitzer im Vorstand der Ortsunion aktiv wird Dieter Terörde. Die Aufgabe des Mitgliederbeauftragten übernimmt Markus Pletzing, das Amt des Schriftführers im Vorstand der Ortsunion bleibt nach wie vor vakant.

Zu Delegierten zum CDU-Kreisparteitag bestimmte die Ortsunion Milte Josef Havelt, Markus Pletzing und Christoph Schulze Heuling, zu Ersatzdelegierten wurden Anton Buddenkotte, Ralph Reckhorn, Burkhard Schulte Wien, Hiltrud  Schwegmann-Aerdker und Dieter Terörde gewählt. Die Kasse der Ortsunion prüfen im kommenden Jahr Hubert Tieskötter und Robert Holtkamp.

Vor den Personalentscheidungen hatte der alte und neue Vorsitzende Markus Pletzing in seinem Rechenschaftsbericht an zahlreiche Aktivitäten und Anliegen erinnert, die die Ortsunion in den vergangenen zwei Jahren nicht nur in den Bezirksausschuss eingebracht hatte. „Wir bewegen was in Milte“, zeigte sich Pletzing überzeugt und apellierte, dabei mitzutun: Wer Lust habe, Milter Angelegenheiten mitzugestalten, dürfe sich gerne melden und beispielsweise unverbindlich an Vorstandssitzungen teilnehmen und in die Arbeit der Ortsunion hineinschnuppern.


Josef Havelt (l.) und Bernhard Cord-Kruse sind seit 50 Jahren Mitglied in der CDU.

Schon länger in der CDU aktiv sind Bernhard Cord-Kruse und Josef Havelt. Beide können auf 50-jährige Mitgliedschaft zurückblicken und erhielten als Dank dafür am Donnerstag neben der Ehrenurkunde und der goldenen Parteinadel auch ein Weinpräsent. „Ihr seid die Basis, ohne die die politische Arbeit nicht möglich wäre“, dankte Markus Pletzing den Jubilaren. „Ihr seid ein Fundament, auf das wir bauen können. Bleibt unserer Partei treu.“

Axel Linke setzt sich für Milte ein
„Warum sollten wir Milte schlechter behandeln als andere Ortsteile? Das wäre doch absurd.“ Bürgermeister axel Linke fand am Donnerstag auf der Mitgliederversammlung der CDU bei Biedendieck klare Worte in Sachen Wohn- und Gewerbegebiet Königstal. „Wenn wir die Themen Planungsrecht und Flächenverfügbarkeit geregelt haben wird gebaut.“

Derzeit sei die Verwaltung dabei, die Anregungen aus der frühzeitigen Bürgerbeteiligung und der neugegründeten Initiative zu bearbeiten und in die Pläne einzuarbeiten. „Wir sind massiv am Ball. Ich hoffe, wir finden gute Lösungen“, berichtete Linke vonb den Arbeiten in der Verwaltung ebenso wie von Gesprächen mit Grundstückseigentümern.

Auch zukünftig sei es sein fester Wille, Milte (und allen anderen Ortsteilen Warendorfs) die Möglichkeit zu geben, sich zu entwickeln. „Ich bin froh, dass die 2000-Eionwohner-Grenze aus der Landesplanung fällt“, so der  Bürgermeister.

Selbstverständlich müsse aber auch die Verträglichkeit  für die Landwirtschaft im Auge behalten werden. „Das große Ziel nicht zu  viel Flächenverzehr bleibt.“

Den Dialog mit der Landwirtschaft, aber auch vielen anderen Gruppen und  nicht zuletzt auch der Bürgerschaft will Linke auch in Sachen  Wirtschaftswege suchen. Bei 420 Kilometern Wirtschaftswegenetz laufe man  in einen Sanierungsstau hinein, ist der Bürgermeister überzeugt. „Es nützt nichts, die Augen davor zu verschließen und in 20 Jahren sind alle Wege kaputt.“

Ob man in Sachen Wirtschaftswege gute Lösungen finde,  wisse er nicht, machte Linke am Donnerstag bei Biedendieck deutlich. Auf keinen Fall allerdings könne es schaden, das Thema zumindest mit allen  Beteiligten zu diskutieren.

Einen Ausblick auf die Arbeit im Kreistag gab am Donnerstag Stephan Schulze Westhoff. Der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende sieht den Kreis Warenndorf in Sachen Nachhaltigkeit stark unterwegs: „Wir sind schon lange da, wo die Grünen hinkommen wollen“ und verweist unter anderem auf die Gold-Auszeichnung im European Energy Award.

Vor Ort in Milte entstünden zehn neue Kindergartenplätze, so dass sich die Betreuungssituation deutlich entspannen sollte, so Schulze Westhoff. Bei allen Meinungsunterschieden in Sachfragen warb Schulze Westhoff am Donnerstag auch für einen fairen Umgang miteinander unter politischen Gegnern. „Den Aufruf zum Anstand aller müssen wir unbedingt starten“, warnt er wie auch Bürgermeister Axel Linke vor Schmutzkampagnen.

Quelle: Oliver Baumjohann, Die Glocke

 

 
 
Bleiben Sie informiert
Möchten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die CDU in NRW?
Dann geht es hier
» zur Anmeldung
CDU NRW
cdu nrw
» www.cdu-nrw.de
Werden Sie Mitglied
Sie sind noch kein CDU-Mitglied, möchten es aber werden?
Dann können Sie gleich hier den Mitgliedsantrag ausfüllen, ausdrucken und an uns senden.
» zum Mitgliedsantrag
Pfeil zurueck zurück | Pfeile Seitenanfang Seitenanfang
© 2004 CDU NRW